Liebe Gemeinde,

inmitten der Coronazeit gehen manche Veränderungen beinahe lautlos an uns vorüber, die ansonsten gebührend begangen würden. Leider ist momentan nicht die Zeit für solche Veranstaltungen.

In unserer Nachbargemeinde Witten-Bommern geht Pfr. Michael Göhler nach 33 Jahren in den Ruhestand. Er prägte eine Generation das Gemeindeleben unserer Geschwistergemeinde gemeinsam mit seinem Kollegen Jürgen Krüger. Etwas wehmütig sagt er nun „Adieu“.

In Zeiten schwindender Ressourcen betrifft uns sein Weggang unmittelbar. Wir arbeiten schon einige Zeit lang vertrauensvoll und gern miteinander: Pfr. Jürgen Krüger ist seit Jahren bei uns auf der Kanzel im Dienst und betreute pfarramtlich den Bezirk Jageplatz, Elberg und Trienendorfer Straße. Pfr. Dirk Ochtrup ist als Pfr. im Entsendungsdienst für beide Gemeinden tätig. In der Konfirmandenarbeit planen wir neuerdings die Konfizeit gemeinsam, bieten die Jugendfreizeit 2022 in Kooperation an und denken gemeinsam über die Zukunft nach, auch für den Bereich Senioren oder Erwachsenenbildung.

Durch Pfr. Göhlers Ruhestand wird Pfr. Jürgen Krüger dessen Bezirke in Bommern versorgen. Die Wengeraner Bezirke von Pfr. Krüger übernehme ich ab dem 1.5.. Sein Predigtdienst bei uns endete im April. Im nächsten Jahr folgt dann der Ruhestand von Pfr. Jürgen Krüger – fortan wird Bommern dann nur noch eine volle Pfarrstelle haben.

Für eine Übergangszeit wird ab Mai Pfr.in Andrea Auras-Reiffen in Bommern unterstützend tätig sein, bis die dortige Pfarrstelle neu besetzt wird.

So bleibt mir nicht mehr, als Michael Göhler schon einmal an dieser Stelle einen herzlichen Dank, alles Gute und Gottes Segen für seinen nächsten Lebensabschnitt zu wünschen. Die offizielle Verabschiedung findet aller Voraussicht nach am 20. Juni um 10 Uhr in der Bommeraner Kirche statt. Auch Jürgen Krüger gilt mein Dank für alles, was er hier in den letzten Jahren tat. Ich freue mich, dass wir noch ein weiteres Jahr zusammenarbeiten können – wenn er auch nicht mehr direkt in Wengern tätig ist, so haben wir weiterhin die Dienstrunden und die Zukunft vor Augen.

Danke für die gemeinsame Zeit. Auf Wiedersehen und Gott befohlen!

Für die KG Wengern

Pfr. Michael Waschhof